Assistenz├Ąrzt:in f├╝r das Sonderfach Neurologie

Standort LKH Graz II | Standort Graz S├╝d
Ende der Bewerbungsfrist 31.01.2024

Das LKH Graz II ist ein Spitalsverbund, der die Standorte Süd, West, Enzenbach und Hörgas umfasst. Als Gesundheitsversorger im westlichen Bereich von Graz und von Graz-Umgebung ist es das Ziel, höchste medizinische und menschliche Qualität für Patientinnen und Patienten zu bieten.

An der Abteilung für Neurologie am Standort Süd werden hauptsächlich Patient:innen mit akuten vaskulären Erkrankungen aber auch mit dem gesamten Spektrum neurologischer Erkrankungen versorgt.

Aktuell stehen an der Abteilung zur Verfügung:
Eine Stroke Unit mit 5 Betten, eine neurologische Intensivüberwachungseinheit mit 4 Betten, 12 Betten Frührehabilitation/B-Phase, 44 Betten der Rehabilitation/C-Phase und rund 60 Akutbetten sowie eine leistungsstarke Ambulanz und eine Terminambulanz in erster Linie für Epilepsie, Botulinum-Toxin-Behandlungen bei Spastik und ein gut ausgestattetes elektrophysiologisches Labor. Alle Möglichkeiten der Diagnostik wie CT, MR, Gefäß- und Nervensonographie, EEG, EMG, NLG, evozierte Potentiale, Schluckdiagnostik/FEES und andere sind vorhanden.

Zur Verstärkung des Teams sucht das LKH Graz II für den Standort Süd eine:n

Assistenzärztin:Assistenzarzt für das Sonderfach Neurologie


Unser Versprechen an Sie

Wir bieten Ihnen ein sehr angenehmes Betriebsklima mit wertschätzender Kommunikation, ein umfassendes Betätigungsfeld im gesamten Bereich der Neurologie inklusive Intensivmedizin und umfassende Rehabilitation mit der Möglichkeit auf weitere Spezialisierung sowie ein vielseitiges Angebot an Fort- und Weiterbildungen. Alle erforderlichen Module der Sonderfach-Grundausbildung und Sonderfach-Schwerpunktausbildung können absolviert werden.

Nutzen Sie unsere Sozialleistungen wie vergünstigte Essenstarife, Kinderbetreuungsangebote und vieles mehr.
Darüber hinaus sehen wir den Menschen als Ganzes. Dazu gehören für uns auch das breite Angebot der betrieblichen Gesundheitsförderung im LKH Graz II sowie auch unseres Betriebsrates.

Erfahren Sie mehr über die KAGes als Arbeitgeber!


Ihr Werdegang

  • Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • Abgeschlossene Basisausbildung
  • Lernbereitschaft, Teamgeist, tatkräftiges Handeln, Pflicht- und Verantwortungsgefühl, genaues und sorgfältiges Arbeiten sind für Sie selbstverständlich.
  • Wenn Sie aber darüber hinaus auch Eigenschaften wie Humor, Empathie, Neugierde, Faszination von der unglaublichen Vielfalt und Schönheit der Neurologie und Begeisterung für die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen besitzen, sind Sie bei uns genau richtig!
  • Link zum Video: Neurologie LKH Graz II, Standort Süd - YouTube

Wir sind uns als Gesundheitsunternehmen unserer Vorbildwirkung und unserer Verantwortung sehr bewusst. Bei Antritt Ihrer Tätigkeit sind folgende Immunitäten Voraussetzung:
          o Masern, Mumps, Röteln
          o Varicellen
          o Hepatitis B

Jobdetails

Einsatzort: LKH Graz II, Abteilung f├╝r Neurologie
Besch├Ąftigungs­ausma├č: 100%
Gehaltsschema: SI/N2 (mind. ÔéČ5.550,00 monatlich bzw. ÔéČ77.700,00 Jahresbrutto auf Basis Vollzeit) zzgl. Zulagen. Dies inkludiert eine bezahlte Mittagspause.
Zus├Ątzlich bestehen Anspr├╝che auf Sondergeb├╝hrenentgelte, gesondert verg├╝tet werden Journaldienstleistungen. Erfahrung im Beruf wird ggf. durch die Anrechnung von Vordienstzeiten und einer damit verbundenen h├Âheren Einstufung im Schema ber├╝cksichtigt.

(KAGes Gehaltsans├Ątze)

Dienstantritt: ab sofort bzw. nach Vereinbarung
Befristung: Aufgrund der vertraglichen Rahmenbedingungen ist eine Befristung von 6 Monaten vorgesehen, sollten Sie Freude an der Arbeit in unserem Team haben, wollen wir Sie jedoch keinesfalls gehen lassen. Eine unbefristete Anstellung ist daher unser Ziel.
Ende der Bewerbungsfrist: endet am 31.01.2024

Kontakt

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Prim. Dr. Franz Stefan Höger bzw. Frau Susanne Hasewend (Sekretariat) unter der Telefonnummer 0316/2191-2417 gerne zur Verfügung.

Wir weisen darauf hin, dass keine Bewerbungskosten r├╝ckerstattet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der digitalen Verarbeitung Ihrer Daten f├╝r den Zweck der Abwicklung des laufenden Personalauswahlverfahrens zu.

Das Land Steiermark als Dienstgeber strebt eine ausgeglichene Geschlechterquote in allen Verwendungs-/Funktions- und Entlohnungsgruppen an. Zur Erreichung dieses Ziels fordert das Land Steiermark qualifizierte Personen zur Bewerbung auf.

Bei gleicher Eignung werden Frauen in m├Ąnnlich dominierten Arbeitsbereichen und M├Ąnner in weiblich dominierten Arbeitsbereichen bevorzugt aufgenommen.