√Ąrzt*in in Ausbildung f√ľr Orthop√§die & Traumatologie

Standort LKH Murtal
Ende der Bewerbungsfrist 31.12.2023

Als Abteilung für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie am LKH Murtal, Standort Stolzalpe, schreiben wir eine Ausbildungsstelle aus.


Unser Versprechen an Sie

Wir bieten eine breitangelegte Gesamtausbildung in konservativer und operativer Orthopädie sowie Extremitätentraumatologie nach einem Ausbildungsplan orientierten Ausbildungskonzept. Als orthopädisch ausgerichtete Abteilung bieten wir auch die Möglichkeit, sich in der konservativen und operativen Orthopädie zu vertiefen, wenn ein Teil der Ausbildung an einer vorwiegend traumatologisch ausgerichteten Abteilung absolviert wurde.


Sie sind an einer bestmöglichen Patientinnen-/Patientenversorgung interessiert und wollen gerne lernen auch für komplexe Problemstellungen Lösungen zu haben, dann sind sie bei uns richtig!


Sie werden sich rasch als Teil der Stolzalpenfamilie fühlen, dafür sorgen ein gutes Betriebsklima, unser patientenzentrierter Ansatz und die interdisziplinäre Begegnung auf Augenhöhe. Klare Zuständigkeiten und gut abgestimmte Organisationsabläufe sorgen für Sicherheit, Vertrauen und Qualität. Nicht zuletzt erleichtert eine flache Führungshierarchie ein professionelles, lösungsorientiertes Arbeiten, auch in Krisenzeiten.
Die Einhaltung der gesetzlich geregelten Arbeitszeit ist uns wichtig. Die Erfüllung der Ausbildungskriterien sowohl in theoretischer auch in operativer Hinsicht liegt uns sehr am Herzen.

Ihre Arbeitswelt

  • • Gutes Betriebsklima - flache Hierarchie.
    • Funktionierende, interdisziplinäre Zusammenarbeit - geordnete Arbeitsabläufe.
    • Hausinternes wöchentliches Fortbildungsprogramm, auch interdisziplinär.
    • Kostenlose Teilnahme am international ausgerichteten Fortbildungs- u. Kursprogramm im Haus.
    • Unterstützung bei Hospitationswünschen durch die internationale Vernetzung der Spezialisten im Haus.
    • OP-Training in Zusammenarbeit mit der Anatomie in Graz.
    • Unterstützung bei wissenschaftlicher Tätigkeit.
    • Regelmäßige Evaluierungsgespräche über den Ausbildungsfortschritt mit dem AOA.
    • Offizielles Dienstende am Freitag ist 12 Uhr.
    • Betriebskindergarten auf der Stolzalpe.
    • Wohnmöglichkeit auf der Stolzalpe.
    • Hallenbadbenützung im Anstaltsgelände.
    • Unterstützung bei der Arbeitssuche der Partnerin/des Partners in der Region.
    • Vielfältige Freizeitangebote in der Region für diejenigen, die sich gerne in der Natur bewegen, sowohl im Sommer als auch im Winter. Auch für kulturell Interessierte findet sich ein ansprechendes Programm in der Region.

Ihr Werdegang

Absolvierte Basisausbildung / Ius practicandi / Arzt bzw. Ärztin für Allgemeinmedizin.

Jobdetails

Einsatzort: LKH Murtal, Standort Stolzalpe
Besch√§ftigungs­ausma√ü: 100%
Gehaltsschema: SI/N2 Stufe 1 (mind. ‚ā¨ 5.550,00 bzw. ‚ā¨ 77.700,00 Jahresbrutto auf Basis Vollzeit) inkl. Zulagen und allf√§lliger Vordienstzeitanrechnung

(KAGes Gehaltsans√§tze ‚Äď voraussichtliche Gehaltsreform mit Wirksamkeit 01.09. noch nicht ber√ľcksichtigt)

Dienstantritt: ab sofort bzw. nach Vereinbarung
Befristung: auf die Dauer der Fachärztin-/Facharztausbildung
Ende der Bewerbungsfrist: endet am 31.12.2023

Kontakt

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte über die KAGes Jobbörse an LKH Murtal, Standort Stolzalpe, Frau Prim. Dr. Walpurga Lick-Schiffer, Abteilung für Orthopädie, Stolzalpe 38, 8852 Stolzalpe oder per Email an: orthopaedie.sto@kages.at und walpurga.lick-schiffer@kages.at.

Wir weisen darauf hin, dass keine Bewerbungskosten r√ľckerstattet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der digitalen Verarbeitung Ihrer Daten f√ľr den Zweck der Abwicklung des laufenden Personalauswahlverfahrens zu.

Das Land Steiermark als Dienstgeber strebt eine ausgeglichene Geschlechterquote in allen Verwendungs-/Funktions- und Entlohnungsgruppen an. Zur Erreichung dieses Ziels fordert das Land Steiermark qualifizierte Personen zur Bewerbung auf.

Bei gleicher Eignung werden Frauen in männlich dominierten Arbeitsbereichen und Männer in weiblich dominierten Arbeitsbereichen bevorzugt aufgenommen.