KAGes Klimaschutz

Klimaschutz in der KAGes

Betrachtet man die unternehmerische Ebene der KAGes, so hat der gezielte Umweltschutz schon eine lange Tradition. 1999 wurde mit der ‚ÄěKAGes-Umweltstrategie" der Grundstein daf√ľr gelegt. Die konkret festgelegten Ma√ünahmen in unterschiedlichen Aufgabenfeldern tragen ihre Fr√ľchte. Sie machen den t√§glichen Krankenhausbetrieb umwelt- und klimavertr√§glicher. Durch die jahrzehntelange Umweltarbeit und die konsequente Umsetzung der PROKlima+ Ma√ünahmen erspart die KAGes der Umwelt j√§hrlich rund 45.700 Tonnen CO2-√Ąquivalente (CO2e). Das ist nur mehr ein Drittel der Belastung im Jahr 2005 ‚Äď also eine Reduktion um 66 Prozent in 17 Jahren. Bis 2025 sollen j√§hrlich noch weitere 5.900 Tonnen CO2e vermieden werden. Solche Ma√ünahmen werden auch als ‚Äě√Ėkologischer Handabdruck‚Äú bezeichnet.

© KAGes

Klima- und Energiestrategie PROKlima+

© KAGes

Mit dem Beschluss der Klima- und Energiestrategie PROKlima+ legt die KAGes den Weg zu einem klimaneutralen und energiesicheren Gesundheitsunternehmen fest. Als gr√∂√ütes Dienstleistungsunternehmen der Steiermark setzen wir damit unsere erfolgreiche Umweltarbeit fort und m√∂chten ab 2040 klimaneutral sein. Die Zielsetzungen f√ľr 2025 mit den zugeh√∂rigen Ma√ünahmen sind faktenbasiert und unter konsequenter Einbindung zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus vielen Abteilungen, Funktionseinheiten und Gremien erarbeitet.

Die Umwelt- und Energiepolitik der KAGes baut auf folgende Leitziele auf:

  • Steigerung der Energieeffizienz
  • Steigerung der Ressourceneffizienz
  • Anhebung des erneuerbaren Anteils bei der Energieversorgung
  • Anhebung des erneuerbaren Anteils beim Ressourceneinkauf ¬∑ Klimaneutrale Geb√§ude bei Neubauten und Sanierungen
  • Klimacheck interner Richtlinien bei Wiedervorlage

Konkrete strategischen Ziele bis 2025 sind:

  • Fremdenergiebezug auf 260 GWh halten
  • Treibhausgasemissionen der bezogenen Fremdenergie auf 20.000 Tonnen senken
  • Anteil erneuerbarer Energie beim Energiebezug auf 58 % steigern
  • Gesamtabfallaufkommen auf 8.940 Tonnen halten

KAGes Klima-STYLE

Umwelt- und Klimaschutz ist Gesundheitsschutz! Die Arbeit f√ľr die Gesundheit der Menschen bedeutet nicht nur die bestm√∂gliche medizinische Versorgung der Patienten, sondern auch Verantwortung f√ľr gesunde, motivierte Mitarbeiter und f√ľr die Auswirkungen der T√§tigkeiten auf die Umwelt zu √ľbernehmen.

Unter diesem Motto steht auch unsere Video- und Infokampagne KAGes KlimaSTYLE. In mehreren Episoden zu allt√§glichen Themen wie Heizen, Strom, Wasser oder Bewegen finden Sie Informationen, wie sich sowohl im B√ľro als auch zu Hause leicht umsetzen lassen und die sowohl die Umwelt als auch die Gesundheit schonen.

Unser individuelles Verhalten im Alltag macht viel aus. So k√∂nnen wir alle verhindern, dass die M√ľllberge weiter anwachsen, Ressourcen verschwendet oder Regenw√§lder abgeholzt werden. Eines soll dabei klar werden: Es z√§hlt jedes einzelne eingesparte Kilogramm CO2, jedes einzelne eingesparte Sackerl, jedes nicht gekaufte T-Shirt usw. Manche Alltagsentscheidungen werden schnell getroffen. Nimmt man sich hin und wieder die Zeit die eine oder andere Entscheidung zu √ľberdenken, werden es uns auch zuk√ľnftige Generationen danken.

Klima- und Umweltschutzberichte

Hier finden Sie aktuelle Berichte der KAGes zum Thema Klima- und Umweltschutz im PDF-Format.

© KAGes

KAGes-Klimabericht 2018 der Steierm√§rkischen Krankenanstaltgengesellschaft m.b.H (KAGes)

© KAGes

Der KAGes Energy Hub am LKH-Univ. Klinikum Graz

© KAGes

Die KAGes Klima- und Energiestrategie PROKlima+